Warnsysteme Gas & Rauch

Warnsysteme Gas & Rauch

 

... mit Sicherheit entspannter

made in Germany

Gas ist nicht gleich Gas!

In den vergangenen Jahren hat sich Gas zunehmend als interessante Alternative zu Öl und Strom etabliert. Dabei darf nicht vergessen werden, dass meist explosive und extrem leicht entzündliche Gase eingesetzt werden, die bereits ab geringen Konzentrationen giftig oder gar tödlich wirken können. Daher stellt die Gas-Technologie eine große Herausforderung an die Sicherheit von Menschen und Gebäuden dar. Die meisten schweren Unfälle wie Gasexplosionen und Gasvergiftungen sind auf Stadtgas, Erdgas, Kohlenmonoxid (CO) und Kohlendioxid zurückzuführen. Rauch wirkt ebenfalls narkotisierend, weshalb viele ihn erst spät wahrnehmen.

Die Verwendung von Gas variiert je nach Haushalt oder Anwendungsbereich.

Aus diesem Grund muss der Gasmelder für die entsprechende Gasart geeignet sein und eine Überschreitung der Normalwerte erkennen können.

Gasmelder Übersicht

Gasmelder Stadt- oder Erdgas

Gas Alarm GX-HS

Art.-Nr.: 400200
129,00 
Gas Alarm GX-HS ist ein Gasmelder für verschiedene Gase, mit jeweils geeignetem Sensor. Alarmsignal am Gerät optisch und akustisch, zusätzlich mit potentialfreiem Relais (z.B. für Magnetabsperrventil)

PROF. GAS ALARM GX-C300S

Art.-Nr.: 300265
389,00 
Das professionelle Kohlenmonoxid Warngerät mit internem CO-Sensor, dessen Messzelle, Auswerteelektronik und Software vom TÜV Süd nach Norm geprüft wurde, ist hier mit einem zusätzlichen externen Stadt- und Erdgas-Sensor ausgestattet, der das gesamte System zum perfekten Warngerät für den Heizungsraum macht, in dem eine Gas-Heizung oder -Therme installiert ist. Das im Überwachungsmodus angezogene Alarm-Relais fällt bei festgestelltem Gas (Methan, Butan, Propan, Ethanol) oder bei Überschreitung der von der Norm vorgegebenen CO-Konzentration ab und kann so im Gefahrenfall die Heizungsanlage mit ihrem Magnetabsperrventil ausschalten, um ein weiteres Nachströmen toxischer oder brennbarer Gase zuverlässig zu verhindern.

GAS ALARM GX-B1pro

Art.-Nr.: 300924
109,00 
Das Steckdosen Gas Warngerät mit internem Sensor für Stadt- und Erdgas wird je nach Gas in eine obere (Erdgas / Methan) oder untere (Flüssiggas / Butan, Propan) Steckdose gesteckt, ist nach 3 Minuten Vorheizzeit betriebsbereit und warnt bereits weit unter gefährlichen Gaskonzentrationen mit einem lauten Alarmton und rot blinkender LED. Einsatzmöglichkeiten
  • Überwachung von Gasheizung oder Gasherd / Detektion von Stadt,- Erd- und Flüssiggasen
  • Überwachung der Heiz- und Wirtschaftsräume
  • Lager von Flüssiggasflaschen bzw. Campinggas
  • Klimageräte / Kühlmittel

GAS ALARM GX-B2pro

Art.-Nr.: 300926
119,00 
Das Steckdosen Gas Warngerät mit externem Sensor für Stadt- und Erdgas wird in eine Steckdose gesteckt und der Sensor je nach Gas in eine obere (Erdgas / Methan) oder untere (Flüssiggas / Butan, Propan) Position gebracht. Das Warngerät ist nach 3 Minuten Vorheizzeit betriebsbereit und warnt bereits weit unter gefährlichen Gas Konzentrationen mit einem lauten Alarmton und rot blinkender LED. Einsatzmöglichkeiten
  • Überwachung von Gasheizung oder Gasherd / Detektion von Stadt,- Erd- und Flüssiggasen
  • Überwachung der Heiz- und Wirtschaftsräume
  • Lager von Flüssiggasflaschen bzw. Campinggas
  • Klimageräte / Kühlmittel
 

Gassensor GX-SE Stadt- / Erdgas

Art.-Nr.: 200897-SE
95,00 
Externer Stadt- und Erdgas-Sensor für die Warngeräte GX-A1+ oder GX-HS, detektiert Erdgas (Methan) aus Leckagen der Hausintallation bzw. Flaschengas (Butan, Propan) aus undichten Armaturen.

GAS ALARM GX-B3

Art.-Nr.: 300222
159,00 
Das Steckdosen Gas Warngerät mit externem Sensor für Stadt- und Erdgas wird in eine Steckdose gesteckt und der Sensor je nach Gas in eine obere (Erdgas / Methan) oder untere (Flüssiggas / Butan, Propan) Position gebracht. Das Warngerät ist nach 3 Minuten betriebsbereit und warnt bereits weit unter gefährlichen Gas Konzentrationen mit einem Alarmton und rot blinkender LED. Bei Alarm wird auch das am GX-B3 angeschlossene Gerät, z.B. eine Gas-Therme zuverlässig abgeschaltet, wobei das Gerät abgeschaltet bleibt, bis der Nutzer sichergestellt hat, dass seine Durchlüftungsmaßnahmen Wirkung zeigten und er mit dem kurzen ab- und wieder einstecken in die Steckdose einen Reset setzt. Einsatzmöglichkeiten
  • Überwachung von Gasheizung, Gasherd und Leitungen
  • Detektion von Stadt,- Erd- und Flüssiggasen
  • Steuerung eines Magnetabsperrventils

GAS ALARM GX-A1+

Art.-Nr.: 300892
269,00 
Das Universal Gas Warngerät zur Aufputz Festinstallation ist je nach Sensor für verschiedene Gase geeignet. Es stellt die für den Sensor benötigte Betriebsspannung bereit, regelt den Heizstrom, der für manche Sensoren benötigt wird und wertet die vom Sensor zurück gegebene Sensorspannung aus und zeigt sie auf seinem beleuchteten Klartext Display an. Anhand der unterschiedlichen Spannungen erkennt der GX-A1+ fünf verschiedene Zustände, darunter den Voralarm ab 2,0 Volt und den Hauptalarm ab 2,5 Volt, bei dem nicht nur das dem Alarm zugeordnete potentialfreie Wechselrelais schaltet, sondern sich das ganze Warngerät deutlich mit lautem Alarmton und blinkender Displaybeleuchtung audiovisuell bemerkbar macht. Es gibt Sensoren für Stadt- und Erdgas, Kühl- und Kältemittel (FKW) und Kohlendioxid in zwei Messbereichen; für Kohlenmonoxid steht ein eigenes Set GX-A1+CO zur Verfügung, da die TÜV geprüften CO-Sensoren abweichend angesprochen und ausgewertet werden. Einsatzmöglichkeiten
  • Detektion von Stadt-, Erd- und Flüssiggasen
  • Methan, Butan, Propan, Ethanol
  • Gastronomie, CO2-Flaschen, Schankanlagen
  • Trockeneis Verarbeitung und Lagerung
  • Detektion von Kühl- und Kältemitteln, wie R-32, R-404a, R-410a, uvm.

Gasmelder Kühl- und Kältemittel

GX-K1 Gasalarm mit internem Sensor

Art.-Nr.: 300931
129,00 
Das Warngerät warnt vor den giftigen Dämpfen, die aus undichten Kühl- und Kälteanlagen austreten könnten und dient primär dem Schutz der Menschen, die diese Dämpfe nicht einatmen sollen. Der FKW ALARM GX-K1 mit internem Sensor oder GX-K2 mit externem Sensor warnt bereits bei Konzentrationen, die weit unter einem lebensbedrohlichen Wert liegen. Dieses Überwachungssystem ist deshalb seinem Zweck entsprechend sehr empfindlich eingestellt. Der GX-K1 oder GX-K2 wird in die Steckdosen gesteck, beim GX-K2 wird der Sensor passend positioniert und dann ist das FKW-Warngerät nach 3 Minuten Vorheizzeit betriebsbereit und warnt frühzeitig bei Leckagen am Kühlsystem mit einem lauten Alarmton und rot blinkender LED. Das Gerät ist geeignet für den normalen Haushaltsgebrauch und darf nicht in explosionsgefährdeten Räumen eingesetzt werden.
Das Warngerät ist nach 3 Minuten Vorheizzeit betriebsbereit und warnt frühzeitig bei Leckagen am Kühlsystem mit einem lauten Alarmton und rot blinkender LED.
Einsatzmöglichkeiten
  • Wärmepumpen
  • Klimaanlagen
  • Kühl- und Kältemittel
  • Fluorkohlenwasserstoff

GX-K2 Gasalarm mit externem Sensor

Art.-Nr.: 300932
139,00 
Das Warngerät warnt vor den giftigen Dämpfen, die aus undichten Kühl- und Kälteanlagen austreten könnten und dient primär dem Schutz der Menschen, die diese Dämpfe nicht einatmen sollen. Der FKW ALARM GX-K1 mit internem Sensor oder GX-K2 mit externem Sensor warnt bereits bei Konzentrationen, die weit unter einem lebensbedrohlichen Wert liegen. Dieses Überwachungssystem ist deshalb seinem Zweck entsprechend sehr empfindlich eingestellt. Der GX-K1 oder GX-K2 wird in die Steckdosen gesteck, beim GX-K2 wird der Sensor passend positioniert und dann ist das FKW-Warngerät nach 3 Minuten Vorheizzeit betriebsbereit und warnt frühzeitig bei Leckagen am Kühlsystem mit einem lauten Alarmton und rot blinkender LED. Das Gerät ist geeignet für den normalen Haushaltsgebrauch und darf nicht in explosionsgefährdeten Räumen eingesetzt werden.
Das Warngerät ist nach 3 Minuten Vorheizzeit betriebsbereit und warnt frühzeitig bei Leckagen am Kühlsystem mit einem lauten Alarmton und rot blinkender LED.
Einsatzmöglichkeiten
  • Wärmepumpen
  • Klimaanlagen
  • Kühl- und Kältemittel
  • Fluorkohlenwasserstoff
   

Gassensoren LNG, Stadt- und Erdgas, CFC Kältemittel, Wasserstoff

Gassensor GX-H2

Art.-Nr.: 200616
149,00 
Externer Wasserstoff-Sensor für die Warngeräte GX-A1+ oder GX-HS, detektiert Wasserstoff aus undichten Armaturen von Klima- und Wärmepumpenanlagen.

Gassensor GX-LNG

Art.-Nr.: 300897
95,00 
Externer LNG, Stadt- und Erdgas-Sensor für die Warngeräte GX-A1+ oder GX-HS, detektiert Erdgas (Methan) aus Leckagen der Hausintallation bzw. Flaschengas (Butan, Propan) aus undichten Armaturen.

Gassensor GX-CFC für Kältemittel

Art.-Nr.: 200901
119,00 
Externer Kühl- und Kältemittel-Sensor für die Warngeräte GX-A1+ oder GX-HS, detektiert fluorierte Kohlenwasserstoffe (FKW: R-22, R-32, R-410a, R-1234yf, …) aus undichten Armaturen von Kälte-, Klima- und Wärmepumpenanlagen.

Gassensor GX-SE Stadt- / Erdgas

Art.-Nr.: 200897-SE
95,00 
Externer Stadt- und Erdgas-Sensor für die Warngeräte GX-A1+ oder GX-HS, detektiert Erdgas (Methan) aus Leckagen der Hausintallation bzw. Flaschengas (Butan, Propan) aus undichten Armaturen.

CO-Gasmelder & Warngeräte

GAS ALARM GX-CO-12

Art.-Nr.: 300712
129,00 
Einsatzgebiete
  • mobiler Einsatz in Campingfahrzeugen und auf Schiffen
  • Wohnmobil, Wohnwagen
  • sonstige Freizeitfahrzeuge mit Gaskoch- und Kühlmöglichkeit
  • Heizungskeller mit Gasheizung oder -therme
Der vom TÜV Süd nach DIN EN 50291 voll geprüfte CO-Melder kann sowohl mobil in Ihrem Freizeitfahrzeug (z.B. Wohnmobil) als auch stationär bei Ihnen zu Hause eingesetzt werden. Für den mobilen Einsatz liegt eine Leitung für die Verbindung mit dem 12V oder 24V Akku bei, für den Betrieb zu Hause bekommen Sie ein Steckernetzteil mit passendem RJ-Stecker mitgeliefert, so dass auch ein wechselnder Betrieb möglich ist und der GX-CO-12 stets für Ihre Sicherheit sorgt: daheim und unterwegs.   Für Verbau in Gasthermen von Viessmann empfehlen wir die Artikel 7639852 oder 7549937. Prüfen Sie unbedingt das Typenschild auf der Rückseite, um den für Sie passenden Sensor zu finden.

CO GAS ALARM GX-C1pro

Art.-Nr.: 300783
109,00 
Das Steckdosen Kohlenmonoxid Warngerät mit internem elektrochemischen CO-Sensor wird in eine mittlere Steckdose gesteckt, ist nach 5 Minuten Initialisierungszeit betriebsbereit und warnt bei zu hohen CO Konzentrationen streng nach den Vorgaben der DIN EN 50291 für Kohlenmonoxid in Wohnräumen mit einem lauten Alarmton und rot blinkender LED. Der Sensor, die Auswertung, die Messzelle mit ihrer Kalibrierung sowie die von Elektrotechnik Schabus entwickelte Software wurden beim TÜV Süd einer Vollprüfung nach DIN EN 50291 unterzogen, Sicherheit und Stabilität wurden dem System bescheinigt. Einsatzmöglichkeiten
  • Überwachung bei Austritt von Kohlenmonoxid an Verbrennungsstätten in Wohnungen, Häusern, Geschäften, Kleinbetrieben, Cafés, staubarmen Werkstätten
  • Überwachung von allen mit Gas betriebenen Anlagen
  • für Gas-Thermen, Gas-Heizung, Gas-Herd, Gas-Ofen, aber auch Öl-Heizungen und offenen Feuern auch im Badezimmer und anderen feuchten Räumen einsetzbar, so lange Feuchtigkeit nicht kondensiert
  • ausgelegt für jahrelangen Dauerbetrieb
 

CO ALARM GX-C3pro

Art.-Nr.: 300229
179,00 
Das Steckdosen CO Warngerät mit externem Sensor für Kohlenmonoxid wird in eine Steckdose gesteckt und der Sensor auf durchschnittliche Nasenhöhe gebracht. Das Warngerät ist nach 5 Minuten betriebsbereit und warnt dabei mit den in der DIN Norm 50291 vorgegebenen Alarmschwellen mit einem Alarmton und rot blinkender LED. Bei Alarm wird auch das am GX-C3pro angeschlossene Gerät, z.B. eine Gas-Therme zuverlässig abgeschaltet, wobei das Gerät abgeschaltet bleibt, bis der Nutzer sichergestellt hat, dass seine Durchlüftungsmaßnahmen Wirkung zeigten und er mit dem kurzen ab- und wieder einstecken in die Steckdose einen Reset setzt. Einsatzmöglichkeiten
  • Überwachung bei Austritt von Kohlenmonoxid von allen Wärme erzeugenden Anlagen in Wohnungen, Häusern, Geschäften, ...
  • Überwachung von allen mit Gas betriebenen Anlagen und Sicherheitsabschaltung bei erhöhten CO-Werten
  • für Gas-Thermen, Gas-Heizung, Gas-Herd, Gas-Ofen, Öl-Heizung und jede Verbrennungsstätte mit Zufuhr
  • auch im Badezimmer und anderen feuchten Räumen einsetzbar, solange Feuchtigkeit nicht kondensiert
  • ausgelegt für jahrelangen Dauerbetrieb

PROFI CO ALARM GX-C300

Art.-Nr.: 300255
299,00 
Professionelles Kohlenmonoxid-Warngerät zur Festinstallation mit Warnstufen und Alarm-Verzögerungszeiten, wie in der Norm DIN EN 50291 vorgegeben. Anzeige der genauen gemessenen CO-Konzentrationen in ppm auf einem beleuchteten Klartext Display. Bei Alarmierung und bei vom Gerät selbst festgestellten technischen Störungen schaltet je ein potentialfreies Wechselrelais, um bspw. eine Zwangsbelüftung zu aktivieren oder die GLT zu informieren. Der interne elektrochemische Sensor hat je nach Umgebungsbedingungen eine Lebensdauer von 6 bis 10 Jahren und kann leicht von Elektrotechnik Schabus im Werk ausgetauscht werden.

PROF. CO ALARM GX-C300P

Art.-Nr.: 300256
399,00 
Professionelles Kohlenmonoxid-Warngerät zur Festinstallation mit Warnstufen und Alarm-Verzögerungszeiten, wie in der Norm DIN EN 50291 vorgegeben und Ansaugvorrichtung mittels Silikonschlauch, um thermisch anspruchsvolle Räume (z.B. Gas-betriebene Sauna) überwachen zu können. Anzeige der genauen gemessenen CO-Konzentrationen in ppm auf einem beleuchteten Klartext Display. Bei Alarmierung und bei vom Gerät selbst festgestellten technischen Störungen schaltet je ein potenzialfreies Wechselrelais, um bspw. eine Zwangsbelüftung zu aktivieren oder die GLT zu informieren. Der interne elektrochemische Sensor hat je nach Umgebungsbedingungen eine Lebensdauer von 6 bis 10 Jahren und kann leicht von Elektrotechnik Schabus im Werk ausgetauscht werden.

GAS ALARM SET GX-A1+CO

Art.-Nr.: 300266
419,00 
Wir haben das Set GX-A1+CO so konzipiert, das es möglich ist ein professionelles Kohlenmonoxid-Warngerät mit externem Sensor auszurüsten, um so bspw. das Warngerät vor dem zu überwachenden Raum zu positionieren, den Sensor im zu überwachenden Raum, um bereits von außen zu sehen ob der Raum sicher zu betreten ist. Die Kohlenmonoxid-Konzentration wird ppm-genau ausgewertet und angezeigt, im Alarmfall schaltet ein potentialfreies Wechselrelais und ein weiteres Relais bei vom Warngerät selbst festgestellten technischen Störungen, wie etwa einem Kabelbruch oder Sensorausfall, um die Gebäude Leittechnik darüber zu informieren.

Einsatzmöglichkeiten

  • Kohlenmonoxid CO aus unvollständiger Verbrennung
  • offener Kamin, Gas-Thermen, Schwedenöfen
  • offenes Feuer, Grill-Anlagen, Pellet-Bunker

PROF. CO ALARM GX-C330

Art.-Nr.: 300330
339,00 
Der CO ALARM GX-C330 ist ein Kohlenmonoxid Warngerät zur Überwachung von Innenräumen mit offener Verbrennung und ist mit einem integrierten elektro-chemischem Sensor ausgestattet. Eine LCD-Anzeige informiert ständig über den Betriebszustand sowie die genaue gemessene ppm-Zahl der CO-Konzentration in der Umgebungsluft.Einsatzmöglichkeiten
Einsatzmöglichkeiten
  • Shisha-Bars und Raucher-Clubs
  • Überwachung der ordnungsgemäßen Funktion von Lüftungsanlagen
  • Labor Umgebungen in Universitäten, Schulen und Unternehmen
  • Arbeitsschutz Maßnahmen bei offenen Verbrennungen in der Gastronomie
  • Lager von CO in Druckflaschen
 

CO-Melder nach DIN EN 50291

Art.-Nr.: 7549937
269,00 
Überwachungseinrichtung zur Sicherheitsabschaltung des Heizkessels bei Austritt von Kohlenmonoxid. Alarmschwelle: 50 ppm CO gemäß DIN EN 50 291-1   Prüfen Sie unbedingt das Typenschild auf der Rückseite, um den für Sie passenden Sensor zu finden! Den alternativen Sensor finden Sie unter Artikel-Nummer: 7639852

CO-Melder 40 ppm

Art.-Nr.: 7639852
249,00 
Überwachungseinrichtung zur Sicherheitsabschaltung des Heizkessels bei Austritt von Kohlenmonoxid. Alarmschwelle: 40 ppm / 1,0 Sekunden   Prüfen Sie unbedingt das Typenschild auf der Rückseite, um den für Sie passenden Sensor zu finden! Den alternativen Sensor finden Sie unter Artikel-Nummer: 7549937

CO-Gassensoren

Gassensor GX-CO

Art.-Nr.: 200898-CO
95,00 
Externer Kohlenmonoxid- und Rauch-Sensor für die Warngeräte GX-A1+ oder GX-HS, detektiert sämtliche in der Wohnraumluft unerwünschten Gase und Rauch, die aus Verbrennungen stammen.

Gasmelder CO2 - Kohlendioxid

CO2 ALARM GX-D1

Art.-Nr.: 300251
139,00 
Das Steckdosen CO2 Warngerät mit internem Sensor für Kohlendioxid wird je nach gewünschter Empfindlichkeit in eine obere (toleranter) oder untere (empfindlicher) Steckdose gesteckt, ist nach 3 Minuten Vorheizzeit betriebsbereit und warnt bei Erreichen der halben MAK (2500 ppm) mit einem lauten Alarmton und rot blinkender LED.
Einsatzmöglichkeiten
  • Überwachung von Arztpraxen, Wartezimmer, Großraumbüros, Werkstätten, etc.
  • für alle Räume, in denen sich lange und regelmäßig Menschen aufhalten
  • durch die ausschl. akust. Warnung ideal für Wartezimmer o.ä. bei denen eine optische Warnung irritieren könnte
  • Zuverlässige Erinnerung zum regelmäßigen Lüften

GAS ALARM GX-D33

Art.-Nr.: 300257
179,50 
  • CO2-Warngerät für Teeküchen
  • gemäß DIN6653-2
Der GX-D33 mit internem Sensor für Kohlendioxid aus CO2-Flaschen die unter Druck stehen wird in eine der unteren Steckdosen gesteckt, die sich in der Nähe der zu überwachenden CO2-Flaschen befindet, ist nach 3 Minuten Vorheizzeit betriebsbereit und warnt bei Erreichen von 3,0%vol. CO2 mit einem lauten Alarmton und rot blinkender LED. Es ist der am einfachsten anzuwendende CO2-Melder für Wassersprudler mit großen CO2-Flaschen in kleinen Räumen.
DIN-EN 6653-2 with exceptions

GAS ALARM GX-D2

Art.-Nr.: 300252
139,00 
Das Steckdosen CO2 Warngerät mit externem Sensor für Kohlendioxid wird einfach in eine Steckdose gesteckt und der Sensor je nach gewünschter Empfindlichkeit in eine obere (toleranter) oder untere (empfindlicher) Position gebracht, ist nach 3 Minuten Vorheizzeit betriebsbereit und warnt bei Erreichen der halben MAK (2500 ppm) mit einem lauten Alarmton und rot blinkender LED.

GX-D250

Art.-Nr.: 300253
199,00 
Professionelles CO2-Warngerät zur Festinstallation mit geringen Warnstufen ab 800 ppm, das zum regelmäßigen Durchlüften eines Raumes animieren soll und mit dezenten Warntönen unterstützt. Ähnlich einer CO2-Ampel werden im beleuchteten Klartext Display Hinweise zur Interpretation der Warnstufen in deutscher Sprache gegeben, z.B. ab 800 ppm "Bitte lüften" und ab 2000 ppm schaltet ein potentialfreies Wechselrelais, um bspw. eine Zwangsbelüftung zu aktivieren. Der CO2-Sensor ist dabei extern ausgeführt, um die optimale Höhe unabhängig von der Position des Warngerätes zu finden.

GX-D500P

Art.-Nr.: 300263
499,00 
Einsatzmöglichkeiten
  • Trockeneis Verarbeitung/Lagerung
  • Getränkeschankanlagen und Gewächshäuser
  • Fleisch– und Wurstwaren Kühlung
  • gemäß DIN 6653-2
  • Automatische Zwangsbelüftung
  • Räume mit sehr heißer, kalter, feuchter oder staubiger Luft oder in Lüftungsanlagen mit Zugluft
Der GX-D500P ist ein prof. Warngerät mit fest eingestellten Alarmschwellen bei 1,5% CO2 für Voralarm und 3,0% CO2 für Hauptalarm. Besonders geeignet für thermisch anspruchsvolle Umgebungen. DIN-EN 6653-2 with exceptions

Prof. CO2-Warngerät für Kohlendioxid GX-D500

Art.-Nr.: 300267
409,00 
Einsatzmöglichkeiten
  • für Schankanlagen mit Kohlensäure (CO2 Kohlendioxid)
  • nach DIN 6653-2
  •  kleine bis mittlere Brauereien, Wein- und Gär-Keller
  • Gastronomie mit Getränkeschankanlagen
  • Trockeneis Lagerung und Verarbeitung
  • alle Anlagen mit CO2 aus Druckflaschen
Der GX-D500 ist ein prof. Warngerät mit fest eingestellten Alarmschwellen bei 1,5% CO2 für Voralarm und 3,0% CO2 für Hauptalarm. DIN-EN 6653-2 with exceptions

GAS ALARM GX-D3

Art.-Nr.: 300233
229,90 

GAS ALARM GX-D3 mit externem Sensor ist ein Gasmelder für Kohlendioxid aus technischen Anlagen

Einsatzmöglichkeiten
  • Überwachung von Kühlräumen
  • Getränkeschankanlagen
  • Teeküchen mit Wassersprudlern
DIN-EN 6653-2 with exceptions

Gassensoren CO2 - Kohlendioxid

GX-CO2-30 Kohlendioxid Gassensor

Art.-Nr.: 300315
239,00 
Ext. CO2-Sensor für Kohlendioxid - aus technischen Anlagen Der externe CO2-Sensor mit einem eigenen Alarmgeber, Status-LEDS und Test-Taste ist optimiert als Zubehör für die SCHABUS Gas-Warngeräte GX-HS und GX-A1+ orientiert sich mit seinen Warnstufen und der Schutzart IP54 an der Getränkeschankanlagenverordnung. DIN-EN 6653-2 with exceptions

Gassensor GX-CO2-25

Art.-Nr.: 200989
239,00 
Externer, aktiver CO2-Sensor mit eigener Alarmierung, LEDs und Test-Taster, zum Anschluss an die Warngeräte GX-A1+ oder GX-HS, detektiert CO2 aus verbrauchter Luft bzw. von Menschen ausgeatmetes CO2, als rechtzeitige Erinnerung zum Lüften bei etwa der halben MAK (2500 ppm).
Leistungsmerkmale
  • Externer Sensor für die Gaswarngeräte GX-A1 und GX-HS
  • Netzteilbetrieb auch ohne Warngerät möglich
  • Detektion von Kohlendioxid (CO2): Erinnerung, regelmäßig zu Lüften

CO2-Ampeln

CO2-Ampel “customized”

Art.-Nr.: 400370
358,02 
erinnert an regelmäßiges Zug-Lüften bei verbrauchter Luft
Einsatzmöglichkeiten
  • Überwachung von allen trockenen Innenräumen, in denen sich oft / viele Menschen aufhalten, z.B. Gastronomie, uvm.
  • Zuverlässige Erinnerung zum regelmäßigen Zug-Lüften

CO2-Ampel “Factory”

Art.-Nr.: 400360
306,73 
erinnert an regelmäßiges Zug-Lüften bei verbrauchter Luft Warnstufen:
  • bei 1400 ppm CO2 auf gelb
  • ab 2000 ppm CO2 auf rot
  • ab 2500 ppm CO2 auf rot blinkend mit Alarmton
Einsatzmöglichkeiten
  • Überwachung von Großraumbüros, Produktionsstätten, Werkstätten, uvm.
  • für alle Räume, in denen sich lange und regelmäßig Menschen aufhalten
  • Zuverlässige Erinnerung zum regelmäßigen Zug-Lüften

CO2-Ampel “Medical”

Art.-Nr.: 400350
306,73 
Die CO2-Ampel "medical" mit Wandhalterung und Steckernetzteil ist unsere empfindlichste Variante, die bereits bei 800 ppm CO2 auf gelb, ab 1200 ppm CO2 auf rot und ab 2000 ppm CO2 auf rot blinkend mit Alarmton schaltet. Sie ist daher bestens geeignet, Räume zu überwachen, in denen sich oft und viele Menschen mit besonderen physiologischen Einschränkungen aufhalten, so z.B. Wartezimmer in Arztpraxen oder Senioren Residenzen.   Einsatzmöglichkeiten
  • Überwachung von Arztpraxen, Krankenhäusern, Altenheimen, uvm.
  • für alle Räume, in denen sich lange und regelmäßig Menschen aufhalten
  • Zuverlässige Erinnerung zum regelmäßigen Zug-Lüften

CO2-Ampel “school”

Art.-Nr.: 400250
251,34 
Die CO2-Ampel „school“ mit internem NDIR-Sensor ist ein Anzeiger für den Kohlendioxidgehalt in der Raumluft und warnt optisch bei zunehmend schlechter werdender Luft in Innenräumen, in denen sich häufig viele Menschen aufhalten und animiert zum regelmäßigen Zug-Lüften. Für eine andere Verwendung, als zuvor beschrieben, ist das Gerät nicht zugelassen.

CO2-Ampel OFFICE

Art.-Nr.: 400380
249,00 
Im hektischen Büroalltag merkt man es oft zu spät - viele unterschiedliche Faktoren sorgen für die sprichwörtlich "dicke Luft". Unsere Sauerstoffversorgung sinkt kontinuierlich und wir werden schlapp und müde. Frische Luft bedeutet mehr Sauerstoff - also mehr Wohlbefinden und mehr Leistungsfähigkeit. Die CO2-Ampel "office" unterstützt Sie dabei rechtzeitig zu lüften, ausreichend lange zu lüften und dadurch auch sinnvoll energiesparend zu lüften. So fühlen Sie sich schneller wieder fit - und das ist logischerweise auch gesünder.   Einsatzmöglichkeiten
  • Raumluftüberwachung im Büro nach EU Norm EN 13779
  • Einzelbüro, Empfangsbüros, Großraumbüro, Meeting-Räume und weitere
  • zuverlässige Erinnerung zum regelmäßigen Stoßlüften

GX-D11

Art.-Nr.: 400311
139,00 
Die Steckdosen CO2-Ampel mit internem NDIR-Sensor, den LED-Anzeigen rot, gelb und grün, sowie dezenter akustischer Unterstützung, wird in Bereichen eingesetzt, in denen eine Erinnerung zum regelmäßigen Lüften notwendig ist, anwesende Personen aber nicht durch weit sichtbare gelbe und rote Warnfarben verunsichert werden sollen.

Zubehör zu CO2-Ampeln

Ballschutzgitter für CO2-Ampel

Art.-Nr.: 300947
89,00 
schützt vor harten Treffern von Bällen o.ä. in Turnhallen und Kindergärten Einsatzbereich
  • Sportstätten
  • Turnhallen
  • Kindergärten

Diebstahlssicherung für CO2-Ampeln

Art.-Nr.: 300948
13,23 
Diebstahlssicherung für CO2-Ampeln Einsatzbereich
  • bei Montage in öffenlichen Räumen (z.B. Schulen, Verwaltungsgebäude u.ä.)
  • geeignet für alle SCHABUS CO2-Ampeln

CO2 Ampel – Standfuß

Art.-Nr.: 400110
29,00 
Standfuß ist die ideale Ergänzung für CO2 Ampeln Einsatzbereich:
  • falls keine Wandmontage nicht möglich oder erwünscht ist
  • Montage auf horizontalen Flächen
 

CO2 Ampel Verlängerungskabel 10 m

Art.-Nr.: 400410
15,01 
DC-Verlängerungsleitung schwarz DC-Stecker 2,1 x 5,5

CO2 Ampel Verlängerungskabel 6 m

Art.-Nr.: 400346
12,50 
DC-Verlängerungsleitung schwarz DC-Stecker 2,1 x 5,5

CO2 Ampel Verlängerungskabel 3 m

Art.-Nr.: 400343
10,90 
DC-Verlängerungsleitung schwarz DC-Stecker 2,1 x 5,5

CO2 Ampel Verlängerungskabel 1,5 m

Art.-Nr.: 400341
9,81 
DC-Verlängerungsleitung schwarz DC-Stecker 2,1 x 5,5

Zubehör Gasmelder

Blinkleuchte

Art.-Nr.: 200894
119,00 
Meldelampe für unsere Warnsysteme  

Signalhupe

Art.-Nr.: 200982
42,90 
Signalhupe für unsere Warnsysteme!  

Steuerleitung LIYY Meterware

Art.-Nr.: 300780
3,90 
Einsatzmöglichkeiten
  • flexibles Kabel LIYY (2 x 0,14 mm²)
  • Durchmesser 3,0 mm
  • Meterware - bestimmen Sie über die Stückzahl die Gesamtlänge

Kleinhupe-Warnleuchte

Art.-Nr.: 200994
129,00 
Kleinhupe mit Trichter und LED Warnleuchte Blinklicht für unsere Warnsysteme!  

Staubfilter Ersatz für GX-C300P

Art.-Nr.: 300259
29,90 
Ersatz Staubfilter für CO-Warnmelder GX-C300P!

Diebstahlssicherung für Steckdosengeräte

Art.-Nr.: 300946
13,23 
zur Nutzung in öffentlichen Räumen mit Publikumsverkehr erschwert Gelegenheitsmitnahmen

Füllstandsmelder SET

Art.-Nr.: 300782
549,01 
Leistungsmerkmale
  • Die digitale Tankanzeige der aktuellen Inhaltsmenge erfolgt wahlweise in Liter, in Zentimeter Füllhöhe oder in Prozent
  • Für verschiedene Flüssigkeiten: Heizöl, Diesel, Biodiesel, Pflanzenöl, Palmöl, Rapsöl, Wasser, Schmieröle, AdBlue, u.a.
  • Bis 2 m Wassersäule / Öltanks bis 2,5 m Höhe

USB-Kalibrieradapter

Art.-Nr.: 200340
48,50 
für die regelmäßige Wartung durch Nullpunkt-Abgleich Jeder Sensor ist einer natürlichen Drift unterworfen, der Nullpunkt (410 ppm) verschiebt sich nach

Rauchmelder & Zubehör

10-Jahres-Funk-CO-Melder Ei208iW

Art.-Nr.: 200720
49,00 
Funk-CO-Melder mit 10-Jahres-Lithium-Batteriebetrieb und Audio
  • Überwachung von Seminarräumen, Klassenzimmern, Hörsälen, Kindergärten
  • für alle Räume, in denen sich lange und regelmäßig Menschen aufhalten
  • Zuverlässige Erinnerung zum regelmäßigen Zug-Lüften
 

Alarm-Controller Ei450

Art.-Nr.: 200723
95,00 
Funk Alarm-Controller für Rauchmelder und Hitzemelder und CO-Melder! Funk-Fernsteuerung aller in einem Funkverbund kombinierten CO-, Rauch- und Hitzemeldern von EiElectronics, Ortung des auslösenden Melders, gemeinsames Testen, stumm schalten und speichern der letzten Alarmauslösungen. Inkl. 10-Jahres-Lithiumbatterie und praktischem Wandhalter.

Funkmodul Ei200MRF

Art.-Nr.: 200722
49,00 
Funkmodul Ei200MRF für Ei208iW  

Funkmodul Ei600MRF

Art.-Nr.: 200818
72,00 
Funkmodul Ei600MRF für Ei650iW und Ei603TYC
  • mit ausführlicher Betriebs- und Montageanleitung
 

Löschspray FLS 3484

Art.-Nr.: 200832
28,50 
Löschspray 600 ml für die Brandklassen A, B und F!  

Löschspray-Halter

Art.-Nr.: 200835
14,49 
Halter für Löschspray 3484  

Rauchmelder Magnethalter

Art.-Nr.: 201835
9,50 
Magnetisches Montagesystem für alle gängigen Rauchmeldermodelle!

Rauchmelder Testspray FMZ 4177

Art.-Nr.: 200831
22,90 
Funktionstestspray für optische/fotoelektrische Rauchmelder!

FAQ - häufige Fragen

Wie funktionieren Gasmelder

Abgesehen vom GX-D250 funktionieren alle Gaswarngeräte von Elektrotechnik Schabus auf die gleiche Art:
Das Warngerät gibt dem Sensor eine Betriebsspannung und etwas Strom, der Sensor schickt die Sensorspannung an das Warngerät zurück und das Warngerät interpretiert die zurückgeschickte Spannung und reagiert darauf. So einfach, so gut. So gibt es einige Gas-Warngeräte mit Spezialisierungen, andere sind universeller gehalten, die einen können mehr, die anderen weniger unterschiedliche Spannungen interpretieren. Anhand des neuen GX-A1+ (Nachfolger des über tausendfach bewährten GX-A1), der bisher die meisten unterschiedlichen Spannungen auswerten kann, wollen wir das mal darstellen.
Bis auf wenige Ausnahmen bekommen alle Sensoren eine Betriebsspannung von 5 Volt, das bedeutet, dass die Sensorspannung nicht unter 0 Volt sinken und nicht über 5 Volt steigen kann. Bereits vor vielen Jahren wurden die Warnstufen „Voralarm“ mit 2,0 Volt und „Hauptalarm“ mit 2,5 Volt festgelegt. Das ist bis heute so geblieben, um möglichst auf- und abwärts kompatibel zu bleiben, neue Sensoren werden darauf angepasst. Diese Spannungsbereiche wertet der GX-A1+ aus:

0,0 ... 0,1 VKabelbruch / Sensorausfallkein Sensor, der halbwegs funktioniert, gibt so niedrige Spannung ab
0,1 ... 0,3 VSensorfehlermit dem Sensor stimmt etwas nicht, aber es ist kein Kabelbruch
0,3 ... 2,0 VÜberwachungsmodusLeerlauf, z.B. wird ein GX-SE Sensor ab Werk auf 0,8 V eingestellt
2,0 ... 2,5 VVoralarmder Sensor hat auf „etwas“ reagiert, es ist eine Vorwarnung zum Alarm
2,5 ... 5,0 VHauptalarmder Sensor hat definitiv „etwas“ festgestellt, jetzt voller Alarm

Die simpelste Variante des Gasmelders ist übrigens der GX-HS, er kennt nur über oder unter 2,5 Volt, wobei er einen Kabelbruch oder gar nicht angeschlossenen Sensor ebenfalls als „Alarm“ meldet, auf den ersten Blick lässt sich das nicht unterscheiden. Und wie macht das nun der GX-D250? Er kommuniziert mit seinem externen Sensoren über eine Pulsbreitenmodulation. Nur so kann das dafür ausgelegte Warngerät die CO2-Konzentration aufs ppm genau anzeigen.

Wie funktionieren die Gassensoren

1. Katalytisch beheizte Sensoren (GX-SE, GX-CFC, GX-B...)

Ein auf etwas über 300°C beheiztes Zinnoxid-Plättchen stellt den oberen Teil eines Spannungsteilers dar. Treffen Gasmoleküle auf, verringert sich der Widerstand und die Sensorspannung steigt an. Während der Aufheizphase pendelt die Sensorspannung um deutliche Werte, weshalb die Warngeräte in den ersten 3 - 5 Minuten alle eingehenden Spannungen ignorieren. In dieser Zeit wird auch ein höherer Strom benötigt. Geräte mit Display zeigen „preheating“.

2. NDIR Infrarot Sensoren (CO2-Ampeln, GX-D...)
Ein nichtdispersiver Infrarot Sensor stellt Kohlendioxid CO2 über ein optisches Verfahren fest. CO2 hat die Eigenschaft, infrarotes Licht einer ganz bestimmten Wellenlänge (~4μm) abzudunkeln. Im Sensor strahlt eine Infrarot-LED durch ein Glas-Filter und dieses Licht dann durch die Messkammer auf einen IR-Helligkeitssensor. Je weniger Licht bei diesem Sensor ankommt, desto mehr CO2 befindet sich in der Messkammer, die über eine Feuchtigkeit abweisende Membran mit der Aussenluft verbunden ist. Die von Schabus verwendeten 2-Strahlsensoren messen zusätzlich die von der IR-LED abgegebene Lichtleistung, um Messfehler durch gealterte Lichtquellen zu kompensieren. Ein leistungsfähiger μController steuert den Prozess und gibt entweder eine dem CO2-Gehalt entsprechende Sensorspannung, eine Pulsbreitenmodulation (GX-D250) oder direkt UART aus, die die verschiedenen Warngeräte auswerten, anzeigen und mit akustischem Alarm und / oder Relaisschaltung reagieren.

3. Elektro-chemische Sensoren (GX-C1pro, GX-C...)
Ein elektro-chemischer Sensor stellt Kohlenmonoxid CO über eine chemische Reaktion mit reinem Wasser fest. Der Sensor besteht hauptsächlich aus seinem Wassertank, der über eine Aktivkohle-Scheibe und ein winzig kleines Loch mit der Außenluft verbunden ist. Bei der Reaktion von CO mit H2O entstehen CO2, Wasserstoff und zwei freie Elektronen. Die Anzahl der Elektronen stellen also ein direktes Maß für die CO-Konzentration dar und können amperometrisch gemessen werden. Dabei bewegt sich der Elektronenstrom im unteren nA-Bereich, etwa 1,5 nA / ppm CO. Einen solchen Sensor kann man also nicht direkt an ein Warngerät anschließen, vielmehr muss die Mess-Elektronik ganz nah am Sensor sitzen und äußerst feinfühlig und präzise ausgelegt sein. Operationsverstärker sorgen für die Umwandlung in eine kalibrierte Spannung, die Auswertung erfolgt dann via ADC in einem 32bit-μController. Den Erfolg dieser aufwendigen Entwicklung der Messzelle hat sich Elektrotechnik Schabus beim TÜV Süd nach DIN 50291 überprüfen lassen, Stabilität und Präzision wurden dem System bescheinigt und alle angebotenen CO-Warngeräte tragen diese Messzelle mit dem elektrochemischen Sensor.

Stadt- und Erdgas, was ist das eigentlich?

Fangen wir mit Stadtgas an, das es so gar nicht mehr gibt. Es entstand aus Kohlevergasung und enthielt einen recht hohen Anteil an giftigem Kohlenmonoxid, siehe Seite 74. Stadtgas gab es bis etwa Ende der 70er Jahre, in Westberlin bis Mitte der 90er. Es wurde sukzessive umgestellt auf das nicht ganz so giftige Erdgas. Dazu mussten die Verbrennungsanlagen umgebaut werden, es brauchte andere Dichtungen und Ventile. Der Name „Stadtgas“ ist in der Bevölkerung aber nach wie vor präsent, deshalb bezeichnen wir unseren Sensor für brennbare Gase noch immer als Stadt- und Erdgassensor (SE). Erdgas, das Gas, das uns heute unsere Stadtwerke und Gasversorger zum Heizen, Warmwasserbereiten und Kochen liefern, ist ein natürlich vorkommendes Gas, das hauptsächlich als Nebenprodukt bei der Ölförderung anfällt, aber auch aus reinen Erdgasfeldern stammt, die kein Öl liefern. Der Hauptbestandteil von Erdgas ist das leicht entzündliche Gas Methan mit bis zu 90% Volumenanteil. Weitere Stoffe sind neben Butan und Propan, verschiedene Spuren von Schwefelverbindungen, Ethan, CO2, Edelgase, Stickstoff und Wasserdampf. Einmal gefördert wird Erdgas von giftigen und unbrauchbaren Stoffen wie Wasser, Schwefelwasserstoff und Kohlendioxid gereinigt und in unser Gasversorgungssystem eingespeist, nicht ohne es vorher wiederum mit den Schwefelverbindungen Thioether oder Alkanthiol zu versetzen, damit das Gas seinen typischen Geruch erhält, den wir ganz natürlich als Gasgeruch wahrnehmen. Ohne diese Zusatzstoffe hätte Erdgas überhaupt keinen Geruch. Jedes brennbare Gas, das verkauft wird, muss mit diesen Stoffen zur Geruchsbildung versetzt werden. Den besten Gassensor tragen wir also bereits mitten im Gesicht: unsere Nase. Nun befindet sich unsere Nase zum Glück nicht immer genau dort, wo Gas unbeabsichtigt austreten könnte. An den verschiedenen Verbindungen unserer Gasleitung, am Übergabepunkt, am Gashahn, am Zähler und direkt an Heizung, Herd oder Therme. Hier, meist in den sog. Heiz- und Wirtschaftsräumen (HWR), aber auch in der Küche direkt am Gasherd, kommen die „Stadt- und Erdgas Warnmelder“ von Elektrotechnik Schabus ins Spiel. Sie stellen sofort fest, ob Gas austritt und warnen mit einem lauten durchdringenden Ton vor einem Leitungsdefekt und schalten bei Bedarf ein angeschlossenes Magnetabsperrventil ab, so dass kein weiteres Gas nachströmen kann. Da Erdgas zum größten Teil aus dem sehr leichten Methan besteht, ist es leichter als Luft und verflüchtigt sich bei Austritt sofort nach oben. Ein GX-SE Sensor muss also im Raum oben angebracht werden, um sofort das Gas zu detektieren. Aber nicht ganz oben, sondern etwa 30 cm unterhalb der Decke, denn es gibt in den Ecken die sog. Totraumbildung. Luft, die sich in den Ecken und Kanten an der Decke befindet, kann nicht entweichen und verdrängt das Gas. Gas aus Flaschen (Butan/Propan) ist schwerer als Luft, also wird der Sensor 15-30 cm über den Boden gesetzt.

Ab wann wird denn ausströmendes Gas gefährlich?

Es gibt die Bezeichnung „untere Explosionsgrenze“, sie wird UEG abgekürzt und in Prozent angegeben. Explosiv wird ein Gas-Luft-Gemisch erst, wenn 100% erreicht sind. Dazu muss man wissen, dass nicht die reine ausgetretene Gasmenge entscheidend ist, wie etwa bei CO leicht in ppm auszudrücken, sondern immer noch weitere Größen eine Rolle spielen. Sei es die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit oder der Sauerstoffgehalt, denn jede Verbrennung benötigt zwingend Sauerstoff, sonst brennt nichts. Ist die Luftfeuchtigkeit höher, ist weniger Sauerstoff vorhanden, ist die Temperatur höher, sind insgesamt auch weniger Teilchen im Raum, die miteinander reagieren können. Diese drei Größen werden von unseren SE-Sensoren berücksichtigt und in eine Spannung umgesetzt, die von den Warngeräten erfasst wird. Nun könnte man sofort, wenn auch nur ein Molekül erfasst wird oder realistischer bei z.B. nur 3% UEG warnen, also alarmieren, doch ein solches Verhalten würde kein Kunde auf Dauer akzeptieren. Bis 5% UEG kommt ein vermeintlicher Fehlalarm häufiger vor, als man es mit einem Gasleitungsdefekt in Verbindung bringen dürfte. Die Sensoren könnten das schon, aber wer will eine Warnung, wenn offene Farb- und Lackdosen ausgasen oder jemand mit frisch lackierten Nägeln oder frisch aufgetragenem Parfüm am Sensor vorbei geht? Lösungsmittel sind neben vielen anderen haushaltsüblichen Stoffen den Kohlenwasserstoffen des Stadt- und Erdgases nämlich sehr ähnlich und werden von den Sensoren ebenso gut erfasst. Einige der vielen DIN-Normen, die sich mit der Detektion von Erdgas im Wohnbereich befassen, empfehlen eine Warnung spätestens bei Erreichen der 20% UEG Grenze. Da unsere Sensoren Flüssiggas (LPG mit hohem Anteil an Butan und Propan) ebenso erfassen, haben wir uns auf eine Frühwarnstufe von 12% UEG geeinigt. Immer rechtzeitig, damit es nicht gefährlich wird, aber ausreichend tolerant, um häufige Fehlarme zu vermeiden. Und natürlich innerhalb der Norm.

Woher kommt das Kohlenmonoxid, wer hat das in mein Gas gemischt?

Kohlenmonoxid wird nicht geliefert. Es entsteht bei jeder Verbrennung, bei der nicht genügend Sauerstoff zur Verfügung steht. Jedes Gas-Molekül (z.B. CH4 = Methan) benötigt zwei Sauerstoff-Moleküle (O2) zur vollständigen Verbrennung, es entsteht dann neben zwei Wasser-Molekülen (H2O) ein Kohlendioxid-Molekül (CO2), das nicht annähernd so gefährlich ist wie ein Kohlenmonoxid-Molekül (CO). Gas ist stark und will unbedingt verbrennen. Steht nicht genügend Sauerstoff zur Verfügung, so teilen sich zwei Gas-Moleküle ein Sauerstoff-Molekül und es entsteht eben neben Wasserstoff auch Kohlenmonoxid.

CH4 + 2 O2 -----> CO2 + 2 H2O (vollständig)
oder
2 CH4 + O2 -----> 2 CO + 4 H2 (unvollständig)

Dabei muss genügend Sauerstoff am Ort der Verbrennung sein und nicht irgendwo im Raum. So erklärt sich leicht, warum CO in wohl jeder Verbrennungseinrichtung (Therme, Heizung, ...) entsteht. Eine durch Staub verstopfte Düse reicht bereits aus. Oder ein nachträglich dicht gedämmtes Haus. Das ist bei Sichtverbrennung gut zu erkennen, wenn Sie einen gelben Anteil in der Flamme sehen. Eine vollständige Verbrennung mit ausreichend Sauerstoff zeigt sich stets blau, wobei ein gelber Anteil darin nicht immer leicht zu erkennen ist. Übrigens: Methan-Gas ist hier nur beispielhaft genannt, natürlich trifft das auch für alle anderen Verbrennungen zu, wie Butan, Propan, Öl, Papier, Karton, Holz und Pellets. Alle Verbrennungen benötigen ausreichend Sauerstoff!

Was passiert nun in unserem Körper, wenn wir CO - Kohlenmonoxid einatmen?

Jede Zelle unseres Körpers verbrennt ebenfalls Sauerstoff, um richtig arbeiten zu können. Dafür atmen wir Sauerstoff ein, der an das Hämoglobin (rote Blutkörperchen) in den Lungenbläschen andockt und mit dem Blutkreislauf zu den Zellen transportiert wird. Hier wird die Verbrennung vorgenommen: Das Sauerstoffmolekül wird dem Blutkörperchen entnommen und das aus der (vollständigen) Verbrennung stammende Kohlendioxid-Molekül CO2 wird zum Abtransport wieder an das Blutkörperchen angeheftet, das es zum Ausatmen zur Lunge transportiert. Wenn wir nun aber CO im Luftgemisch einatmen wird es kritisch. Das Hämoglobin erkennt nur das Sauerstoffteilchen O im CO und dockt es rd. 300x so stark wie reinen Sauerstoff an. Die Zelle kann mit CO aber nichts anfangen und schickt es wieder zurück zur Lunge zum Ausatmen. Dort findet allerdings kein Austausch statt, denn es hängt ja bereits ein Sauerstoff O stark am Hämoglobin, wir atmen das CO also nicht so einfach wieder aus. Das passiert durchschnittlich erst nach ca. 20 Minuten, das CO reichert sich im Blut mit jedem Atemzug an, gleichzeitig gibt es immer weniger Blutkörperchen, die noch Sauerstoff aufnehmen können. Das ist das toxische am Kohlenmonoxid. Fehlender Sauerstoff stoppt die Arbeit der Zellen, v.a. die des ZNS, des Herzens und des Gehirns, man wird müde, schläft ein und stirbt im schlimmsten Fall. Durch Ersticken trotz Atmung. Bei einer akuten CO-Vergiftung hilft nur reiner Sauerstoff, idealerweise in einer Druckkammer

Warenkorb
Shop
0 items Warenkorb
Kundenkonto
Menü
Cookie Consent with Real Cookie Banner