geprüfte Gesamtbewertungen (1 Kundenrezension)

Anlaufstrombegrenzer ASB

Keine Auslösung des Sicherungsautomaten beim Einschalten von Flex, Fliesenschneider,…

Einsatzmöglichkeiten

  • Lichterketten mit vielen parallelen Glühbirnen
  • Halogen-Lampen mit großen Trafos
  • Kreissäge, Häcksler
  • Fliesenschneider, Flex-Maschinen
  • Winkelschleifer
  • alle Elektro-Motoren, die im Leerlauf anlaufen
  • Verstärker mit großen Ringkerntrafos
  • starke Heizgeräte, z.B. Wasserkocher
  • uvm.

Der Anlaufstrombegrenzer ASB 116 / 120 begrenzt den Strom einer im Leerlauf startenden Maschine die Maschinenanschlussleistung für rund 700 Millisekunden unmittelbar nach dem Einschalten und schaltet den Strom danach voll durch, um in der zeitlichen Phase, in der das Magnetfeld der Spulen eines Elektromotors noch nicht aufgebaut ist, das Auslösen des Haus-Sicherungsautomaten am öffentlichen Stromnetz wirkungsvoll zu unterbinden.

143,00 189,00 

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Werktage

Artikel Nr. 300116 Kategorie

Beschreibung

Leistungsmerkmale

  • für den professionellen Einsatz geeignet
  • Maschinenanschlussleistung 2500 W / 10 A (ASB 116)
  • Maschinenanschlussleistung 3500 W / 16 A (ASB 120)
  • robustes Aluminiumgehäuse für rauhen Baustellenbetrieb am öffentlichen Stromnetz
  • geeignet für Wechselstrom-Elektromotoren, Trafos und Werkzeuge, die im Leerlauf starten

Die Anlauf-Strombegrenzer ASB 116 und ASB 120 werden in Verbindung mit Wechselstrom-Elektromotoren und Elektrowerkzeugen eingesetzt, die im Leerlauf starten. Mit dieser elektronischen Strombegrenzung wird das Auslösen des Haus-Sicherungsautomaten im Netzanschlusskasten durch hohe Einschaltströme unterbunden. Die Anlauf-Strombegrenzer sind auch für Kondensatormotoren, große Trafos sowie Halogenlampen geeignet. Nicht geeignet für Kompressoren, Hochdruckreiniger und andere Geräte, die unter Last starten. An Invertern und Strom-Generatoren kann der ASB nicht eingesetzt werden, da eine Strombegrenzung bei Lastwechseln nicht stattfindet, ebenso wird der Dauerstrom nicht begrenzt. Der ASB ist nur für Betrieb am öffentlichen Stromnetz geeignet.

Die Anwendung der ASB ist ganz einfach. Anstelle des Elektrowerkzeugs wird der ASB in die Steckdose gesteckt und das Werkzeug – eventuell über ein Verlängerungskabel – an dem ASB eingesteckt. Der ASB ist sofort betriebsbereit, es sind keine Einstellungen vorzunehmen, es gibt nicht einmal Elemente für die Bedienung. Nun das Elektrowerkzeug im Leerlauf starten und im Idealfall bekommen Sie nichts mehr davon mit, dass der ASB den Einschaltstrom begrenzt. In dem Moment, in dem der Motor Ihres Werkzeugs angelaufen ist, können Sie sofort mit der Arbeit loslegen: das Holzbrett durch die Kreissäge schieben, die Flex in den Stein tauchen oder den Häcksler mit Gartenmaterial füttern. Nur auf eines sollten Sie aufpassen: Lassen Sie dem ASB etwas Zeit zum Abkühlen und schalten das Werkzeug nicht mehrmals in der Minute ein und aus. Falls sich das nicht vermeiden lässt, begrenzen Sie die Einschaltungen auf etwa 60 pro Stunde, denn die Teile für die Begrenzungen im ASB werden sehr heiß.

  • · Wie funktioniert das mit dem ASB denn nun genau?

    Elektromotoren bringen eine Achse mit Magnetfeldern in Drehung. Das Magnetfeld wird mit Kupferspulen erzeugt, wenn der Draht vom Strom durchflossen wird. Bevor das Magnetfeld nach dem Einschalten aufgebaut wurde, „sieht“ der Kupferdraht für die Sicherung aus wie ein Kurzschluss. Es ist ja auch fast einer, schließlich besteht eine leitende Verbindung zwischen den beiden Anschlüssen und die Sicherung „fliegt“ raus, da in diesem kurzen Moment enorme Ströme fließen, siehe Auslösediagramm. Der ASB schaltet der Kupferspule einen Leistungswiderstand vor, der blitzschnell den überschüssigen Strom als Wärme „verbraucht“ und so den Strom begrenzt. Nach 0,7 Sekunden hat sich das Magnetfeld längst aufgebaut, der Motor dreht und verbraucht selbst den Strom, dann erst schaltet ein Relais parallel zum Leistungswiderstand die Energieversorgung voll durch. Der ASB selbst hat bei laufender Maschine nur noch die Funktion einer normalen Leitung und der Leistungswiderstand kann wieder abkühlen.

  • · Mein Kompressor hat nur 2000 Watt. Warum funktioniert das nicht einmal mit dem ASB 120?

    Elektromotoren, die im Leerlauf starten, ziehen im Moment des Einschaltens für sehr kurze Zeit einen sehr hohen Strom. Wird der vom ASB begrenzt, so läuft der Motor trotzdem an. Startet der Motor unter Last, weil er die Kolben des Kompressors gegen den Druck im Kessel bewegen muss, kann er mit dem begrenzten Strom eben nicht anlaufen. Schaltet der ASB jetzt nach 0,7 Sekunden voll durch, wird trotzdem der volle Anlaufstrom gezogen. Die Begrenzung hatte keine Wirkung und die Sicherung „fliegt raus“. Der ASB hilft hier nicht.

  • · Mein Inverter bringt 2300 Watt, die Flex braucht nur 1000 Watt. Warum soll das mit dem ASB nicht gehen?

    Ein Inverter macht aus einer Gleichspannung, z.B. 12-Volt-Autobatterie, eine Wechselspannung mit 230 Volt und kann bei der Nennleistung etwa 10 Ampere liefern. Eine Elektronik regelt Strom und Spannung, das Ausregeln benötigt eine gewisse Zeit und die steht für den schnellen Lastwechsel nicht zur Verfügung. Im Moment des Einschaltens begrenzt der ASB den hohen Anlaufstrom zwar, schaltet aber nach 0,7 Sekunden voll durch und es wird trotzdem schnell viel Strom benötigt. Da kein Inverter große Kondensatoren hat, die sehr schnell große Ströme liefern könnten und die angeschlossene Autobatterie zu träge ist, bricht am Inverter die Spannung ein. Entweder „fliegt“ jetzt am Inverter die Sicherung raus oder die internen Schutzschaltungen schalten den Inverter einfach ab.

  • · Funktioniert ein ABS 120 mit einem Inverter-Generator?

    Ja - wenn der Inverter ein reiner Sinus-Inverter ist.

    Nein, wenn der Inverter einen Rechteck-Ausgang hat.

Technische Daten

Betriebsspannung: 230 V AC / 50 Hz
Maschinenanschlussleistung (ASB 116): max. 2500 Watt
Nennstrom ASB 116 (max.): 10 A
Maschinenanschlussleistung (ASB 120): max. 3500 Watt
Nennstrom ASB 112 (max.): 16 A
Schalthäufigkeit: 60 Schaltungen / h
Steckdose: Schuko-Netzsteckdose
Anschlusskabel: 0,5 m
Funktionsbereich: -15° C / +50° C
Schutzart: IP 54
Abmessung (HxBxT): 65 x 65 x 160 mm

Lieferumfang

  • 1x Anlaufstrombegrenzer
  • 1x ausführliche Betriebsanleitung

Downloads

Gebrauchsanleitung

Anlaufstrombegrenzer ASB 116 / 120 - Art.Nr.: 300116 / 300118

CE Erklärung

Anlaufstrombegrenzer ASB 116 - Art.Nr.: 300116
Anlaufstrombegrenzer ASB 120 - Art.Nr.: 300118

1 Bewertung für Anlaufstrombegrenzer ASB

5,0
Based on 1 review
5 Sterne
100
100%
4 Sterne
0%
3 Sterne
0%
2 Sterne
0%
1 Stern
0%
  1. Ulrich B.

    Solide Qualität

    (0) (0)

    Verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Cancel

Sinnvolles, Nötiges oder kompatibles Zubehör